Sonntag, 8. März 2015

Rotkohl-Fenchel-Salat mit Blutorangen


Seit ein paar Wochen habe ich eine große Kochbuchliebe: What Katie Ate. Katie kommt aus Dublin und wohnt jetzt in Sydney. Sie ist eine der erfolgreichsten Foodbloggerinnen weltweit und veröffentlicht auch noch super Kochbücher.

Abends blättere ich gerne in ihren Büchern auf der Suche nach Inspiration wie ich die nächsten paar Wochen überbrücken kann bis es auf unseren Wochenmärkten wieder eine üppige Auswahl an Obst und Gemüse gibt. Ich kann Äpfel, Birnen, Karotten, Kartoffeln und Kohl nicht mehr sehen und warte sehnsüchtig auf Rhabarber, Spargel und irgendwann die ersten Erdbeeren.


 
Rotkohl, Fenchel, Blutorangen, aber vorallem Minze und Pekannüsse bringen nach dem langen Winter nochmal Schwung auf den Teller. Katie ist Salat- und Fleischfreak in einer Person. Jedes ihrer Salatrezepte ist irgendwie besonders. Immer ist mindestens eine Zutat dabei, die mich verwundert und gleichzeitig begeistert. Ich habe das Rezept den Vorlieben meiner Familie einwenig angepasst mit dem Ergebnis, dass mein 2-Jähriger den Rotkohl aussortiert hat, aber ansonsten der Rest der Familie begeistert war. 





Rotkohl-Fenchel-Salat mit Blutorangen (nach Katie Quinn Davies)

4 Blutorangen
2 Fenchelknollen , in feine Streifen geschnitten
1/2 Rotkohl, auch in feine Scheiben geschnitten
1 Zitrone
2 EL Olivenöl
100 g Naturjoghurt ( HIER mein Rezept, falls Du Naturjoghurt selber machen möchtest )
1 Handvoll Minzeblätter
Meersalz und frischgemahlener schwarzer Pfeffer
100 g Pekannüsse
200 g Ziegenfrischkäse

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Pekannüsse auf einem Backblech verteilen und 8 Minuten rösten. Abkühlen lassen und grob hacken.

Für das Dressing den Saft der Zitrone mit Olivenöl, den feingehackten Minzeblättern, dem Naturjoghurt, Salz und Pfeffer vermischen. 

Die Orangen samt weisser Haut schälen und entweder filetieren oder in Scheiben schneiden.

Den Rotkohl, den Fenchel, die Orangen und die Pekannüsse in einer Schüssel vermischen. Den Ziegenkäse drüberkrümeln. Dann nur noch das Dressing drüber. Fertig !



*Werbung

Mit welchen Rezepten wartet Ihr auf den Frühling ? Gerne mit Link.

Bis bald

Julia


Kommentare:

  1. Liebe Julia,

    ein toller Salat, genau nach meinem Geschmack!
    Du hast einen sehr schönen Blog, ich werde jetzt öfters bei dir vorbeischauen.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das schaut gut aus!
    Ich bin mir noch so ganz sicher ob mir die Kombi schmecken wird, aber ich hab auf jedenfall mal Lust das auszuprobieren! :)
    Liebe Grüße <3
    Julia

    AntwortenLöschen

Designed with love by Beautiful Dawn Designs