Sonntag, 30. November 2014

Plätzchen Transport



Man kann in der Adventszeit backen und sein Backwerk auf schönen Tellern, Etageren, Platten, unter Glasglocken etc. präsentieren.



Oder ...

Oder man kann mit seinen Kindern in der Sweet Paul blättern und auf ganz andere Ideen kommen.

Für viel Diskussionspotenzial und Inspiration haben diese Bilder gesorgt: Einmal das mit dem Elefanten KLICK und mit dem Elch KLICK.

Sehr geehrter Herr Paul Lowe,

Tiere, die auf ihrem Rücken Plätzchen tragen finden meine Kinder genial.

ABER. Sie finden nicht gut, dass Sie die Tiere angemalt haben. Farbe in die Augen und in die Nasenlöchern der Tiere ! Ich zitiere: Das ist gemein !

(Ich, die Mama, finde die Farbkomposition großartig, vorallem der weisse Elch vor dem pinken Hintergrund - genial und wunderschön).

Es geht noch weiter. Dass Sie die Plätzchen nicht festgebunden haben ist auch nicht gut. Ob Sie wissen, wie schwer es ist etwas auf seinem Rücken zu tragen, was nicht festgebunden ist, soll ich Sie fragen.

Nur die Himbeerschnitte mit Karamellsoße (in der deutschen Ausgabe auf Seite 11) ist ok. Die kann das Kamel problemlos auf seinen Höckern und seinem Kopf tragen. (Mama, kaufst Du uns bitte auch so ein Kamel ? Aber ohne Farbe in den Augen und in den Nasenlöchern. Und auch nicht in blau. Ein Kamel ist doch nicht blau.)

Wir danken Ihnen für die tollen Bilder und wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit.

Liebe Grüße

Julia





-------------------
Dear Paul Lowe,

my children love animals which carry cookies on their backs.

But, they don’t like that you have painted the animals. Color in the eyes and nostrils of these animal! It makes me shiver. That is horrible.

(I, the mom, love the color composition. Especially the white elk in front of the pink background - that is ingenious and beautiful)

But there is more. The fact that the cookies are not tied to their body is not good either. I’m supposed to ask you if you know how difficult it is to carry something on your back that isn’t tied up?

Only the raspberry-sandwich with caramel syrup (from the German edition on page 11) is acceptable. The camel can carry those without any issues on its humps or on its head. (Mom, can you also buy us such a camel? But without color in the eyes or nostrils. And not in blue either - a camel isn’t blue, you know?)

We want to thank you for the great photos and wish you happy holidays.

Sincerely,

Julia
-------------------





Und das ist bei rausgekommen:




Sonntag, 23. November 2014

I love you to the moon and back ...

... 5 Dinge, die mir gerade gute Laune machen



1) I love you to the moon and back ... Ein wunderschöner Satz, den ich dieses Jahr auf die Geschenke meiner Familie kleben werde.









2) Zitrusfrüchte, im Salat, als frisch gepressten Saft, kandiert im Müsli und vorallem als Marmelade. Auf's Brot oder Croissant oder ... 








... im selbstgemachten Lemoncurd-Joghurt ... Rezept hier KLICK









3) Homemade Wurstsalat. Jaaa, sowas macht mir gute Laune. Schon beim Schnippeln.








4) Bäcker-Garn um meine Weihnachtsdeko aufzuhängen, aber auch Geschenke zu verpacken.








5) Masking Tape in rot, weiß und rosa. Klebt bei uns zur Zeit überall. Meine Kinder verschönern damit ALLES, selbst ihre Zahnputzbecher.










Liebe Grüße

Julia

Montag, 3. November 2014

Schöner Nippes für den Adventskalender

Der Countdown läuft, der Adventskalender muss spätesten am 30. November in der Nacht fertig werden. Es gibt immer zwei große Hürden. Erstens, sich für einen Adventskalender entscheiden. Es gibt so viele schöne Adventskalender, die Entscheidung fällt mir immer wieder schwer. Wer noch Inspiration braucht findet sie HIERSeitdem ich blogge und ich so viele schöne Blogs kennengelernt habe ist es noch schwieriger geworden. 


Milchzahndöschen HIER*

Stempel HIER*


Stoffmaus HIER*


Weihnachtsbäckerei HIER*

Gummitwist HIER*

Knete HIER*



Zweitens, der Inhalt des Kalenders. Ich mag ihn nicht NUR mit Süßem befüllen. An den Adventssonntagen und am 6. Dezember ist immer etwas Besonderes drin. Meine kleine Tochter soll nicht jeden Morgen im Dezember Schoki vorfinden. Der Zuckerflash ist in dieser Zeit ohnehin schon hoch durch Weihnachtsmarktbesuche, gemeinsames Backen, Weihnachtsfeiern etc. Also braucht man schönen, kleinen Nippes. Je nachdem wie groß der Adventskalender ausfällt auch sehr kleinen Nippes. Man kann nicht früh genug mit dem zusammentragen beginnen. Hier auf meinem Blog sollt Ihr in den nächsten Wochen noch mehr Ideen finden.


An den Adventskalenderideen für Erwachsene arbeite ich noch. Das ist wirklich schwer. Dieses Jahr besonders. Noch bin ich nicht fündig geworden. Aber ich stolpere immer wieder über schöne Vasen, die sich wunderbar als Adventsgeschenk eignen.




Vase mit roter Blume von Geschenke Weihnachten*
Anthro Herbst Sale


Schlüsselanhänger mit Liebesbotschaft HIER*

Handyhülle HIER*

Vase HIER*


Und Ihr so ?

Liebe Grüße

Julia

*Werbung

Dienstag, 28. Oktober 2014

Erdnuss-Schoko-Fudge


Diese kleinen Würfel sind der Knaller. Sie kombinieren salzig und süss: Schokolade und gesalzene Erdnüsse. Man braucht keine halbe Stunde (inkl. Küche aufräumen) für die Herstellung, muss aber dann 6 lange Stunden warten zum Auskühlen und fest werden. Aber die Warterei lohnt sich.






Mein Mann findet die Würfel auch grandios und hat gleich 2/3 davon mit zur Arbeit genommen. Auf meine Frage hin wie er die Fotos findet hat er nur anerkennend genickt. Sprechen war nicht möglich, denn er hat gerade Erdnuss-Schoko-Fudge gekaut. Hätte ich ihm danach doch nur das nächste in den Mund gestopft  geschoben, dann hätte ich mir den Kommentar/Frage erspart: "Und was soll das mit den Bändern sein ?"

Da könnte ich ausflippen, wenn er sowas sagt. Echt wahr !

Ich habe ihm dann was von Farbkonzept, Requisiten etc. erzählt. Er hat nur wieder anerkennend genickt. Nichts verstanden hat er, aber seine Augen haben verraten: Ich habe keine Ahnung was Du da erzählst, aber die Dinger schmecken gut. Es war mal wieder so eine Situation wie DIESE hier, als mein Mann meine Fotos für den Blog retten wollte, aber das Motiv genüsslich kaute. Jaaaa, der macht sowas öfters.



Das haben meine Kinder viel besser verstanden. Es ist keine Seltenheit, dass mich meine Kinder fragen: Darf ich schon essen oder willst Du zuerst ein Foto machen ? :-)


Erdnuss-Schoko-Fudge( inspiriert aus der LECKER Christmas Sonderausgabe 2014 Rezept leicht abgewandelt)

- 150 g Zartbitterschokolade
- 20 g Butter
- 1 Dose (400g) gezuckerte Kondensmilch
- 100 g geröstete und gesalzene Erdnüsse
- 200 g Erdnusscreme

Eine Kastenform (ca 12 x 22 cm) oder andere rechteckige Form mit einem langem Streifen Backpapier auslegen, sodass das Backpapier rechts und links über den Rand hinausragt (ca 12 x 32 cm). Die Längsseiten der Form mit Öl einpinseln.

Schoko-Fudgemasse: Schokolade in Stücke brechen. Mit Butter und 200 g Kondensmilch bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Masse in der Form glatt streichen. 10-15 Minuten kalt stellen.

Erdnuss-Fudgemasse: Nüsse grob hacken. Den Rest Kondensmilch mit Erdnussbutter bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Gehackte Nüsse unterheben. Auf die Schoko-Fudgemasse streichen und mindestens 6 mega lange Stunden kalt stellen. Ist echt hart, muss aber sein.

Feste Fudgemasse mit einem Messer von den Längsseiten der Form lösen. Mithilfe des Backpapiers aus der Form heben. In ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden.


Viel Spaß beim Schokolade-Schmelzen. Meiner Lieblingsdisziplin :-)

Liebe Grüße

Julia

Samstag, 18. Oktober 2014

Maronen-Creme mit Vanille aus der Living at Home Spezial N° 16

In den letzten Tagen bin ich häufig darauf angesprochen worden was ich mit den Esskastanien, die ich mit meinen Kindern sammel so mache. Karamellisierte Maronen, Maronen-Cremesuppe und Maronen-Creme mit Vanille. Das sind meine Standardrezepte mit Esskastanien.


In den Gesprächen wird dann klar, die meisten wissen nicht wie man die Esskastanien gescheit aus der Schale bekommt und kaufen sie lieber für teures Geld vorgegart und eingeschweisst aus dem Supermarkt. Die sind zwar auch super, aber wenn man das Glück hat schöne Esskastanien zu finden, dann ist die Zubereitung wirklich einfach.


Die Esskastanien auf der runden Seite kreuzartig mit einem scharfen Messer einritzen und entweder bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen für 20 Minuten rösten und dann schälen oder die eingeritzen Maronen in KALTEM Wasser aufkochen, 5 Minuten sieden lassen und dann schälen.


Wir haben das große Glück einen Esskastanienbaum im Garten zu haben und haben dieses Jahr so viele Kastanien gesammelt, dass wir sie lagern müssen. Da aber frische Esskastanien leider sehr schnell keimen, sind sie bei Raumtemperatur nur eine Woche haltbar. Im Kühlschrank dagegen einen Monat.


Man sollte die Esskastanien vor dem Aufbewahren noch mal auf gutem Zustand kontrollieren und vorallem, wenn man sie bei Regen gesammelt hat (was das angeht haben meine Kinder echt Ausdauer), sie danach gut trocken (darin haben meine Kinder aber zum Glück auch Ausdauer :-)





Maronen-Creme mit Vanille (Rezept aus der Living at Home Spezial N°16 "Feiern im Herbst")

- 1 Vanilleschote
- 500 ml Milch
- 50 g Zucker
- 300g vorgegarte Maronen (siehe oben)
- 60 bis 80 g Zartbitterschokolade (mindestens 70 %)

Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Die Milch mit Zucker, Vanillemark und der ausgeschabten Schote kurz aufkochen. Die vorgegarten Maronen zugeben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten weich kochen. Vanilleschote herausnehmen und Maronenmilch fein pürieren. Die Schokolade in kleine Stücke brechen oder hacken und in der Maronenmasse schmelzen. Die Creme abdecken und abkühlen lassen und dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Creme lässt sich super, wie Nutella, auf's Brot schmieren, kann aber auch mit einem kleinen Klecks Crème Fraîche pur gegessen werden. Als Nachtisch ist die Creme sehr mächtig, eine kleine Menge reicht aus. Davor könnte man zum Beispiel eine Vichyssoise mit Ziegenkäse und einem kleinen grünen Salat essen. Das Rezept findet Ihr hier KLICK.

Liebe Grüße

Julia

Freitag, 10. Oktober 2014

Denkt an den Adventskalender ...



Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zum 1. Dezember. Zeit sich Gedanken über den Adventskalender zu machen. Kaufen oder Selbermachen ? Wie groß oder wie klein ? Zum Aufhängen oder Hinstellen ?

Hier findet Ihr Inspiration:



1. Advendtskalender von Steffi aus dem Ohhh-Mhhh-Shop*


2. Aufkleber von Bloomingville*





3. Stoffbeutelchen aus dem ConnysCottage-Shop*


4. Geschenktüten von krima&isa von Geliebtes Zuhause*


5. Bieradventskalender für den Mann von www.design3000.de*


6. Wertmarkenadventskalender von www.design3000.de*



Liebe Grüße

Julia



*Werbung







Designed with love by Beautiful Dawn Designs